Rückblicke

Jan Korte zum Direktkandidaten gewählt

Am 18. Nov. 2016 wurde Jan Korte in Köthen auf der gemeinsamen Delegiertenversammlung zum Direktkandidaten der LINKEN zur Bundestagswahl 2017 für unseren Wahlkreis (Anhalt-Bitterfeld und Salzlandkreis) gewählt.

Fotoansichten
Rückblicke Kreisverband Anhalt-Bitterfeld
6. August 2017 Kreisverband Anhalt-Bitterfeld

Jan Korte besucht die Bernhard-Franke-Ausstellung

In Raguhn-Jeßnitz, Zörbig und in der Bernhard-Franke-Ausstellung; Erste Station war der Besuch beim Bürgermeister von Raguhn-Jeßnitz, Herrn Marbach. Bei unserem Gespräch ging es in erste Linie um die Entwicklung der ländlichen Kommunen, die viel zu wenig im Blickpunkt der Politik stehen.; Die Ausstellung mit Werken von Bernhard Franke in der Bitterfelder Galerie am Ratswall gefiel J.K. hervorragend.  Mehr...

 
6. August 2017 Kreisverband Anhalt-Bitterfeld

Treffen mit Jan Korte in Bitterfeld

Genossinnen und Genossen des Ortsverbandes Bitterfeld-Wolfen-Umland trafen sich ab 17:00 Uhr mit Jan Korte in der Gaststätte "Vergißmeinnicht". Neben den Gesprächen über den kommenden Wahlkampf gab es auch Diskussionen zu anderen Problemen (Erhalt des Kulturpalastes in Bitterfeld u.a.).  Mehr...

 
6. August 2017 Kreisverband Anhalt-Bitterfeld

Für eine andere Türkei-Politik

Von Sahra Wagenknecht am 23.07.2017; Die Inhaftierung des Menschenrechts-Aktivisten Peter Steudtner in der Türkei bestimme in der letzten Woche die Medien.; Weder Peter Steudtner noch allen anderen Personen, die von Erdogan drangsaliert, bekämpft und eingesperrt werden, ist mit tatenloser Empörung geholfen.  Mehr...

 
6. August 2017 Kreisverband Anhalt-Bitterfeld

US-Sanktionen gegen Russland bzw. indirekt gegen die EU

Von Sahra Wagenknecht am 23.07.2017; In der aktuellen Ferienzeit ging es fast unter: Der US-Senat hat am vergangenen Donnerstag neue Sanktionen gegen Russland beschlossen. Der Skandal daran: Dieser Beschluss erfolgte vollkommen ohne Absprache mit der Europäischen Union. Zu erwarten sind aber massive Auswirkungen - unter anderem auf die Energiepolitik in unserem Land.; Dieser Beschluss erfolgte vollkommen ohne Absprache mit der Europäischen Union. Zu erwarten sind aber massive Auswirkungen - unter anderem auf die Energiepolitik in unserem Land.  Mehr...

 

Treffer 1 bis 4 von 6

Gedenkveranstaltung in Bitterfeld-Wolfen zum 8. Mai 2016

zum Tag der Befreiung

Fotos: Jürgen Keil

Am 8. Mai 2016 erinnerte die Partei DIE LINKE. KV Anhalt-Bitterfeld und die Regionalgruppe Bitterfeld–Wolfen "RotFuchs“ - Förderverein e.V. auf dem Friedhof in Bitterfeld an den Tag der Befreiung des deutschen Volkes und der Völker Europas vom Faschismus. An diesem Tag gedachten wir der historischen Rolle der UdSSR und der alliierten Streitkräfte im Kampf gegen den Faschismus. Unser Gedenken galt den Millionen Kriegstoten der UdSSR und jenen Millionen Menschen die in Konzentrationslagern und Vernichtungslagern vergast, hingerichtet und zu Tode gequält wurden.
Am sowjetischen Ehrenmal für die gefallenen Soldaten fand eine Kranzniederlegung statt. Die  Gedenkrede hielt Klaus Fettig (DIE LINKE). Im Anschluss erfolgte die Ehrung der Ermordeten, da hielt Dagmar Zoschke (DIE LINKE.  MdL Sachsen-Anhalt) am Gedenkstein eine kurze Rede.

Kundgebung und Feier zum 1. Mai 2016 in Wolfen-Nord

Fotos: Jürgen Keil

Die diesjährige 1.-MAI-FEIER in WOLFEN-NORD (OT Wolfen, in Bitterfeld-Wolfen) fand im und am  Frauenzentrum, Fritz-Weineck-Straße, von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr statt. Der DGB organisierte diese Veranstaltung. In Weißandt-Gölzau (Ortsteil im Südlichen Anhalt) war die Partei DIE LINKE der Organisator der 1.-Mai-Veranstaltung. 
Die Hauptrede in Wolfen-Nord hielt Thomas Lippmann (Landesvorsitzender der Gewerkschaft GEW). DIE LINKE unterstützte mit einem Stand und auf andere Art und Weise die Kundgebung und die anschließende Feier.
Neben Informationsständen von Gewerkschaften, Parteien und Vereinen gab es Spiel und Spaß für Kinder und kulturelle Unterhaltung. Auch Marko Roye (OB-Kandidat der LINKEN für die Stadt Bitterfeld-Wolfen) war aktiv am Fest beteiligt. Die Versorgung mit Speisen und Getränken war vorhanden.

Sanktionen bei HARTZ IV und Sozialhilfe sofort abschaffen!

Unterstützerin Katja Kipping mit Inge Hannemann

Das Quorum für die Petition 46483 wurde erreicht.

"Arbeitslosengeld II - Abschaffung der Sanktionen und Leistungseinschränkungen (SGB II und SGB XII) vom 23.10.2013"  von Inge Hannemann

Ca. 50.000 Mitzeichner,    Aktueller Stand

Der 1. Schritt zur Abschaffung der Sanktionen wurde getan. Der Kampf muss weitergehen. Das Ziel "Schaffung eines sanktionsfreien Sozialsystems" kann nur gemeinsam erreicht werden.

Video (Ergebnis nach "10 Jahre Hartz IV - eine Schadensbilanz")

Dietmar Bartsch und Jan Korte in Anhalt-Bitterfeld

Fotos: Jörg Lemmert, Hendrik Rohde

Vormittags am 27. Mai 2013 waren Dietmar Bartsch und Jan Korte in Köthen und trafen während einer Bürgersprechstunde viele Bürger (Bild 1 - 6).  (Beitrag im RBW vom 28.5.2013)
Um 17.00 Uhr waren sie in Bitterfeld auf einem Bürgerforum. Dieses Forum fand im Ratssaal des Historischen Rathauses Bitterfeld zum Thema „Gerechtigkeit für Ostdeutschland“ statt  (Bild 7 - 9). Dazu gehörten die Punkte - ungleiche Rente und Löhne sowie Themen zu der Wirtschaftspolitik, der Finanzausstattung der Kommunen, der öffentlichen Infrastruktur u.a. Dietmar Bartsch, Jan Korte und Günter Herder diskutierten gemeinsam über die Konzepte der LINKEN für Ostdeutschland und sprachen über die  Handlungsmöglichkeiten und Perspektiven. 
Jan Korte und Dietmar Bartsch waren am 28. Mai 2013 ab 10.30 Uhr in Wolfen-Nord am Marktplatz auf einer öffentlichen Bürgersprechstunde.