Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuell

Gernot Panitz

"Netzwerk Gelebte Demokratie" in Dessau unterstützt

Aktion Toleranz: gelebte Demokratie Dessau

Zum bunten Aktionstag, dessen Hintergrund die sogenannten „Trauermärsche“ rechter Gruppen sind, die den Tag benutzen und die Täter und Opfer des NS umkehren und so die Geschichte verklären wollen, sollte 14 Uhr eine Choreografie mit vielen Farben stattfinden. Wegen des Wetters konnten die Kartonplatten heute nicht in den Wind gehalten werden. Aber auch ohne Regenbogen kamen noch etwa 250 Menschen zur Kundgebung.

Gernot Panitz

Internationaler Frauentag mit Christina Buchheim am Kugelbrunnen

Wir erinnern heute alle Frauen an ihre bedeutende Rolle auf dieser Welt und daran, jeden Tag zum Frauentag zu erklären. Wir kämpfen für soziale Gerechtigkeit und Gerechtigkeit zwischen Frauen und Männern.

Andreas Pulst

Listenaufstellung Stadtratswahlen

Aken, Köthen und Osternienburger Land

Stadtratswahl Die Linke. Aken Osternienburg Köthen

"Ein Wahlmarathon steht uns bevor."
Mit diesen Worten eröffnete Ronald Maaß die heutige Versammlung, bei welcher wir die Listen für die kommenden Stadt- und Gemeinderatswahlen in Aken, Köthen und dem Osternienburger Land aufstellten.

Wie recht er damit hatte, wurde allen Teilnehmenden bewusst, als die Wahlen dann kurz vor 0.00 Uhr beendet waren.

Wir wünschen all unseren Kandidatinnen und Kandidaten, viel Erfolg bei den anstehenden Wahlen!

Andreas Pulst

Listenaufstellung zur Kreistagswahl 2019

Bei strahlendem Sonnenschein, fand heute unsere Gesamtmitgliederversammlung im Wolfener Frauenzentrum statt.
Diese wurde vom Kreisverband einberufen, um die Kandidatinnen und Kandidaten zu bestimmen, welche bei der diesjährigen Kreistagswahl des Landkreises Anhalt-Bitterfeld für unsere Partei DIE LINKE. antreten werden.

Nach ungefähr 8 Stunden, standen alle Kandidatinnen und Kandidaten für die 6 verschiedenen Wahlkreise fest.
Darunter sind viele erfahrene Kommunalpolitiker, die sich schon seit mehreren Jahren unermüdlich für die Belange der Menschen im Landkreis einsetzen.
Aber auch zahlreiche neue und junge Genossinnen und Genossen haben sich bewusst für eine Kandidatur entschieden und wollen durch neue Ideen und Sichtweisen, frischen Wind in die Kommunalpolitik des Landkreises bringen.

Somit ist der Weg geebnet, um dringend benötigte Veränderungen in Anhalt-Bitterfeld anzustoßen.

Bitte unterstützt unsere Kandidatinnen und Kandidaten bei der Kreistagswahl am 26.05.2019 mit Eurer Stimme, damit wir endlich soziale und bürgernahe Politik im ganzen Landkreis durchsetzen können.

Andreas Pulst

Kommunalwahl 2019 - Südliches Anhalt

Am 09.02.2019 fanden im Gemeindezentrum in Weißandt-Gölzau, die Wahlen für die Aufstellung der Kandidatinnen und Kandidaten statt, welche bei der Kommunalwahl am 26.05.2019 für den Stadtrat und/oder Ortschaftsrat im Südlichen Anhalt kandidieren werden.

Unser Kreisvorsitzender Matthias Schütz, wurde auf Listenplatz 1 für die Stadtratswahl im Südlichen Anhalt gewählt. 
Herzlichen Glückwunsch!

Weiterhin wünschen wir natürlich all unseren Kandidatinnen und Kandidaten, viel Erfolg bei den anstehenden Wahlen und hoffen auf zahlreiche Unterstützung, damit wir in unserer Gemeinde endlich soziale und bürgernahe Politik durchsetzen können.

Andreas Pulst

Bürgersprechstunde am Halleschen Turm in Köthen

Bürgersprechstunde Köthen
Hallescher Turm Köthen

Am 04.02.2019 stand Christina Buchheim (MdL), gemeinsam mit Köthener Stadträten, während einer öffentlichen Bürgersprechstunde am Halleschen Turm, den Einwohnerinnen und Einwohnern Köthens für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

 

Andreas Pulst

Linker Neujahrsempfang 2019

Linker Neujahrsempfang 2019 Anhalt-Bitterfeld
Linker Neujahrsempfang 2019 Anhalt-Bitterfeld
Linker Neujahrsempfang 2019 Anhalt-Bitterfeld

Am 24.01.2019 zelebrierten wir, Die Linke Anhalt-Bitterfeld, gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus dem gesellschaftlichen Leben und ehrenamtlich Engagierten, im Traditionshaus Wilhelm Behr in Köthen, unseren Neujahrsempfang.

Mit den diesjährigen Kommunalwahlen und der Europawahl, steht uns ein sehr spannendes und ereignisreiches Jahr bevor.

Darum lasst uns auch 2019 gemeinsam für soziale Gerechtigkeit und ein friedliches Europa kämpfen!

Andreas Pulst

Alternative Neujahrsempfänge

Alternatver Neujahrsempfang 2019 Bitterfeld-Wolfen
Alternatver Neujahrsempfang 2019 Bitterfeld-Wolfen

Trotz der schlechten Witterungsverhältnisse waren unsere Alternativen Neujahrsempfänge in Bitterfeld-Wolfen sowie auf dem Marktplatz der Bachstadt Köthen ein voller Erfolg.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Helferinnen und Helfer, ohne die solch tolle Aktionen nicht möglich wären.

Marko Roye

Klausurtagung

Klausurtagung Die Linke Bitterfeld-Wolfen in Wittenberg
Klausurtagung Die Linke Bitterfeld-Wolfen in Wittenberg

Am 17.11. und 18.11.2018 fand in der Lutherstadt Wittenberg, im Hotel Alte Canzley, eine gemeinsame Klausurtagung der Stadtratsfraktion Bitterfeld-Wolfen und dem Ortsvorstand DIE LINKE Bitterfeld-Wolfen-Umland statt. Themen waren neben einem Rückblick auf die Arbeit der Fraktion der letzten Legislatur, auch die Erarbeitung des künftigen Kommunalwahlprogramms, sowie die Verständigung über eine Zeitschiene zum Kommunalwahlkampf in Bitterfeld-Wolfen-Umland.

 

Anke Nielebock

MdL Christina Buchheim liest vor

Vorlesetag 2018 Christina Buchheim Köthen Wolfgang Ratke Schule
Vorlesetag 2018 Christina Buchheim Köthen Wolfgang Ratke Schule

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetags, besuchte die Landtagsabgeordnete Christina Buchheim (DIE LINKE.) die Klasse 2a der Wolfgang-Ratke-Schule in Köthen.

Gespannt lauschten die Schüler den Geschichten aus "1000 Gefahren in der Drachenhöhle" von Fabian Lenk, eine Buchempfehlung von "Mein Buchladen", Inhaberin Verena Schiffner. Die Kinder waren mit Begeisterung dabei. Mitmachen war gefragt, denn die Kinder mussten sich entscheiden, welchen eigenen Weg sie in der Geschichte gehen.

Toll war die Bereitschaft der Schüler, die Abgeordnete beim Lesen zu unterstützen. Ein Buch voller Spannung, welches die Kinder mitgerissen hat. Zwei weitere Bücher aus dieser Taschenbuchreihe wurden von den Schülern dankbar entgegengenommen und regen zum Weiterlesen an.

Zum Abschluss gab es noch eine kleine Überraschung für das aufmerksame Zuhören, in Form von Süßigkeiten.

Anke Nielebock

Gegen das Vergessen

Erinnerung an Progromnacht 1938
Erinnerung an Progromnacht 1938

Anlässlich des 80. Jahrestages der Progromnacht gegen jüdische Mitbürger vom 9. November 1938, lud der Köthener Ortsverband der Partei Die Linke zum putzen der Stolpersteine in Köthen ein.

Gemeinsam ging es mit interessierten Bürger*innen, denen es ein besonderes Anliegen war an diesen Tag zu erinnern, durch die Stadt zu den einzelnen Steinen. Auf Knien wurden die 17 Steine wieder blank geputzt, sodass sie den Fußgängern sofort ins Auge stechen, um eventuell kurz inne zu halten und sich über die Bedeutung dieser Stolpersteine bewusst zu werden.

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938, der sogenannten "Reichskristallnacht", begannen von den Nazis organisierte und gelenkte Gewaltmaßnahmen gegen Juden im gesamten Deutschen Reich. Dabei wurden vom 7. bis 13. November 1938 etwa 400 Menschen ermordet oder in den Suizid getrieben. Über 1.400 Synagogen, Betstuben und sonstige Versammlungsräume sowie tausende Geschäfte, Wohnungen und jüdische Friedhöfe wurden zerstört. Auch die Köthener Synagoge in der Burgstraße wurde zerstört.

Die Pogrome markieren den Übergang von der Diskriminierung der deutschen Juden seit 1933 zur systematischen Verfolgung, die knapp drei Jahre später in die Shoa mündete, in deren Verlauf über 6 Millionen Menschen jüdischen Glaubens ermordet wurden.

Wir stehen für Kunstfreiheit

Demo für die Kunstfreiheit Dessau-Roßlau 06.11.2018
Die Linke ABI und Feine Sahne Fischfilet

Wir als Linke stehen ein für die Kunstfreiheit.

Bei der heutigen Demo in Dessau, setzten wir gemeinsam ein Zeichen gegen den Rechtsruck und für die Freiheit der Kunst.

Denn wir dürfen uns diese Freiheit auf gar keinen Fall von rechten Brandstiftern wegnehmen lassen!

 

 

Landesparteitag in Bernburg

Die Linke Landesparteitag Bernburg

Am 20.08.2018 fand die 4. Tagung des Landesparteitages in Bernburg statt.
Als Delegierte mischten natürlich auch Genoss*innen aus dem Kreisverband Anhalt-Bitterfeld fleißig mit.


Die Linke beim Aktionstag "Weltoffene Hochschulen" in Köthen

Die Linke beim Aktionstag Weltoffene Hochschulen
Die Linke beim Aktionstag Weltoffene Hochschulen

Bei herrlichem Sonnenschein fand heute in Köthen am 13.10.2018 der Aktionstag "Weltoffene Hochschulen" statt. Unsere Mitglieder aus Fraktionen und Landtag mischten sich unter die vielen interessierten Bürgern*innen und Studenten*innen. Viele interessante Gespräche rundeten diesen weltoffenen Tag ab.


Marko Roye

Herbstfest der Linken

Heute fand in Wolfen-Nord, im Mehrgenerationenhaus Bitterfeld-Wolfen, das Herbstfest der Linken statt.

Organisiert wurde dieses durch die Mitglieder Fraktion DIE LINKE im Stadtrat Bitterfeld-Wolfen und den Mitgliedern des OV DIE LINKE Bitterfeld-Wolfen-Umland mit der Unterstützung des MdB Jan Korte.

Leider musste Aufgrund des Wetters die Veranstaltung nach drinnen verlegt werden. Trotzdem fanden viele Bürger u.a. auch Bitterfeld-Wolfeners Oberbürgermeister Armin Schenk den Weg zu uns. Bei zünftiger Blasmusik mit dem Duo "Rita & Klaus" konnten wir bei einer Tasse Kaffee und selbst gebackenem Kuchen mit zahlreichen Bürgern ins Gespräch kommen. Durch den Verkauf von Kaffee, Kuchen und Cuba Libre konnte ein Erlös von insgesamt 200,00€ an Cuba Sí gespendet werden.


Andreas Pulst

Tag der deutschen Einheit

Holzmarkt Köthen Tag der deutschen Einheit

Die Linke Anhalt-Bitterfeld, stand heute am Köthener Holzmarkt bereit, um Fragen und Anliegen der Bürgerinnen und Bürger zu beantworten.

Am heutigen Tag begingen wir gemeinsam den 28. Jahrestag der deutschen Einheit. Doch trotz der vielen Jahre der Einheit, gibt es noch immer fundamentale Unterschiede zwischen den "alten" und den "neuen" Bundesländern. Das fängt schon bei den Löhnen, Gehältern und Renten an. Die Linke ist die einzige Partei in Deutschland, die sich vehement dafür einsetzt, dass diese Ungerechtigkeit beseitigt wird und das kommt so auch bei den Bürgerinnen und Bürgern an. 

Zwar haben wir noch ein hartes Stück Arbeit vor uns, aber der heutige Tag hat gezeigt, das man gemeinsam, sehr viel erreichen kann.


Andreas Pulst

aufstehen - Die Sammlungsbewegung

aufstehen - Anhalt Bitterfeld

aufstehen!

So heißt die neue Sammlungsbewegung, welche sich gegen die in Deutschland vorherrschende Ungerechtigkeit und soziale Spaltung richtet.

In der heutigen Mitgliederversammlung, zu welcher mehr als 50 interessierte Genossinnen und Genossen aus Anhalt-Bitterfeld und dem Salzlandkreis erschienen sind, haben wir gemeinsam mit Jan Korte, MdB, über dieses Thema und über die Entwicklung unserer Partei gesprochen.

Es war eine sehr lebhafte Diskussionsrunde.

Jan Korte erinnerte nochmal daran, dass es DIE LINKE ist, die mit Leiharbeit, Mindestlohn, Pflegenotstand usw. Themen aufgreift, die die Menschen in unserem Land wirklich bewegen.

Die sozialen Auseinandersetzungen müssen weiterhin unser Schwerpunkt bleiben und es ist die Aufgabe unserer Partei, uns geschlossen der wachsenden sozialen Ungerechtigkeit und dem Rechtsruck in der Gesellschaft entgegenzustellen. 

Wir stehen für eine starke Linke, im Land und in den Kommunen.


100% Frieden – Aktionen zum Weltfriedenstag

Köthen Frieden
Opfer des Faschismus

DIE LINKE. Kreisverband Anhalt-Bitterfeld, rief zum diesjährigen Antikriegstag am 1. September, zum Infostand in Köthen am Halleschen Turm auf. Gemeinsam informierten wir einige interessierte Bürger*innen über unsere Friedenspolitik.

Wir als Linke fordern: Statt die Rüstungsetats weiter zu erhöhen, sollte das Geld lieber für die Sanierung von Kitas und Schulen, für eine bessere Krankenhaus- und Altenpflege, sowie für die wirksame Bekämpfung von Kinder-, Einkommens- und Altersarmut verwendet werden.

Am darauffolgenden Sonntag gedachten die Ortsverbände Südliches-Anhalt und Köthen & Umland, traditionell den Opfern des Faschismus am ODF Denkmal in Köthen. Dazu hielt unser Kreisvorsitzender Matthias Schütz eine bewegende Rede, welche sich in sechs einfachen Worten zusammenfassen lässt: Nie wieder Krieg - Nie wieder Faschismus!


Andreas Pulst

Herzlich Willkommen!

Neumitgliedertreffen in Köthen (Anhalt)

Neumitgliedertreffen Die Linke in Anhalt Bitterfeld

Am 27.08.2018 wurden die neuen Mitglieder*innen unserer Partei nach Köthen ins Irish Pub eingeladen, um mit den "alten Hasen" ins Gespräch zu kommen und um sich untereinander, bei entspannter Atmosphäre, kennenzulernen.

Was hat mich zum Parteibeitritt bewegt? Was kann ich tun, um mich aktiv in die Partei einzubringen und was für Angebote der Mitarbeit gibt es bereits jetzt? Dies waren nur einige der spannenden Fragen, welche dabei erörtert wurden.

Äußerst positiv war die Erkenntnis, dass die neuen Mitstreiter*innen alle ein gemeinsames Ziel verfolgen: Sich stark zu machen, für eine gerechtere und sozialere Politik in diesem Land.

Wir bedanken uns für euren Enthusiasmus und heißen euch herzlich in der Partei Die Linke willkommen!


Andreas Pulst

Klausurberatung

Vorbereitung der Kommunalwahlen 2019

Klausurberatung 2018

Am 25.08.2018 führte die Kreistagsfraktion und der Kreisvorstand eine Klausurberatung zur Vorbereitung der Kommunalwahlen 2019 durch. Anwesend waren u.a. Jan Korte (MdB) und Christina Buchheim (MdL) sowie die Mitglieder der Kreistagsfraktion, des Kreisvorstandes und natürlich auch einige interessierte Genossen, Genossinnen und Sympathisanten und Sympathisantinnen.

Zentrale Themen waren die Verständigung über unsere Schwerpunkte im Wahlprogramm 2019 sowie die Vorbereitung des Wahlkampfs. Gemeinsam wurde viel diskutiert und beraten, sodass am Ende sehr gute Ergebnisse entstanden sind, welche im nächsten Schritt lediglich noch zusammengefasst und konkretisiert werden müssen.


Aktuelles vom Kreisverband Anhalt-Bitterfeld

Sommerfest der LINKEN

Die Fraktion DIE LINKE im Stadtrat lädt gemeinsam mit dem OV der LINKEN Bitterfeld-Wolfen-Umland und dem MdB Jan Korte Euch alle zu einem Sommerfest ein. Dieses Fest findet am 17.08.2018 in der Zeit von 14-18 Uhr in Bitterfeld, auf dem Robert-Schuman-Platz statt. Neben einem bunten Bühnenprogramm u.a. mit dem Kinder-& Jugendballett aus Sandersdorf-Brehna, ... gibt es für unsere Kleinen eine Hüpfburg, Ballonmodellieren, sowie einen Bastelstand. Weiterlesen


Wichtige Infos für die Kommunalpolitik

In den Ausgaben des Ministerialblattes (MBl. LSA) und des Gesetz- und Verordnungsblattes (GVBl. LSA) fanden sich folgende kommunalpolitisch relevante Erlasse aus den Ministerien Sachsen-Anhalts. Weiterlesen


Kritik an Tarifflucht bei Einzelhandelskette „Real“

Jan Korte, am 12.07.2018: Zu Plänen der Einzelhandelskette „Real“, die Löhne neuer Mitarbeiter in den bundesweit 280 Filialen um ein Viertel zu kürzen ..., erklärt Jan Korte, in dessen Wahlkreis „Real“ in Bitterfeld und Staßfurt vertreten ist: „Die Pläne der Einzelhandelskette „Real“ sind ein Schlag ins Gesicht aller bundesweit 34.000 Beschäftigten, denen nun nicht nur bei Neueinstellungen 25 Prozent Einkommensverlust drohen. ... .“ Weiterlesen


Löhne in Deutschland steigen zu langsam

Weitere Studie belegt: Seit dem Jahr 2000 sind die Löhne in Deutschland wesentlich langsamer gestiegen als im gesamten Euro-Raum. Der so entstandene Wettbewerbsvorteil trägt zum anhaltenden Exportüberschuss Deutschlands bei und gefährdet den wirtschaftlichen und politischen Zusammenhalt der Europäischen Union. Weiterlesen

Aktionsstand zum Internationalen Frauentag 2018 in Köthen

Der Ortsverband (Köthen, Aken, Osternienburger Land) lud am 7. März 2018 zum Aktionsstand in die Köthener Innenstadt. Der diesjährige Frauentag stand für 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland. Der Weg bis zur Gleichstellung ist leider noch ein langer und steiniger Pfad. Mit Blick auf Führungspositionen im Unternehmen, Frauenanteile der Parlamentarier des aktuellen Bundestages, wird klar - Frauen sind dort leider eine Seltenheit. 

Unser Stand setzte auch ein klares Zeichen für den Frieden und gegen die Rüstungsexporte der Bundesrepublik.

 

Frauentag 2018 in Bitterfeld-Wolfen

Zum diesjährigen Internationalen Frauentag am 8. März verteilten Genossen in WOLFEN-NORD (OT Wolfen) und in Bitterfeld in der Nähe der Märkte an die anwesenden Frauen je eine Rose und gratulierten ihnen anlässlich ihres Ehrentages. Die Frauen freuten sich über die damit verbundene Anerkennung ihrer vielfältigen Tätigkeiten in der Familie, im Beruf und im Ort. 

Vor dem anstehenden SPD Parteitag in der nächsten Woche regt sich nun parteiintern zumindest etwas Widerstand gegen die GroKo-Orientierung von Parteichef Martin Schulz. So haben die Jusos unter dem Hashtag 'NoGroKo' eine Petition gestartet, die für eine Absage  an die Große Koalition wirbt. Von mir gibt es ein weiteres Bild zum Teilen und Verbreiten, um weiter Druck für einen politischen Kurswechsel zu machen. Den Nachdenkseiten habe ich zu diesem Thema in der letzten Woche auch ein Interview gegeben.

DIE LINKE wählen, war rote Karte gegen Sozialabbau und Krieg!

Das Fest der LINKEN 2017

Fotos: Jürgen Keil

Das Fest der Linken am 17. Juni 2017 fand auf dem Berliner Rosa-Luxemburg-Platz statt. In unmittelbarer Nähe des Karl-Liebknecht-Hauses waren auf dem Festgelände wieder zahlreiche Bands. Weiterhin fanden ein Kinderfest, viele Podiumsdiskussionen und ein buntes Markttreiben statt. Am Vorabend fand die 10-Jahres-Feier der LINKEN statt.

PROGRAMM und EINLADUNG

Das Fest der Linken war eine Gemeinschaftsveranstaltung der Partei DIE LINKE, der Bundestagsfraktion DIE LINKE, der Delegation DIE LINKE in der Fraktion GUE/NGL im Europäischen Parlament, der Rosa-Luxemburg-Stiftung und der Tageszeitung neues deutschland.

Aktuelles von der Partei DIE LINKE. in Sachsen-Anhalt

Harry Czeke

Gegen Fremdenfeindlichkeit und Hass

Aufruf an Alle Mitstreiterinnen und Mitstreiter gegen Fremdenfeindlichkeit und Hass gegenüber Menschen anderer Nationalitäten und Religionen. Weiterlesen


Gudrun Tiedge

Erlass zu Einstellung von Hilfspolizisten muss zurückgezogen werden

Zu den Ergebnissen der heutigen Sitzung des Ausschusses für Inneres und Sport hinsichtlich der Personalsituation bei der Polizei bemerkt die innenpolitische Sprecherin der Fraktion Gudrun Tiedge: DIE LINKE lehnt die Pläne des Innenministers ab, über den Erlassweg bis zu 250 Hilfspolizisten im Angestelltenverhältnis befristet für zwei Jahre in den Landesdienst einzustellen. DIE LINKE nimmt zur Kenntnis, dass der entsprechende Erlass des Innenministers derzeit einer rechtlichen Prüfung durch das Ministerium für Justiz und Gleichstellung unterzogen wird. Dies ist ohne Zweifel notwendig, da die... Weiterlesen


Henriette Quade, Uwe Loos

Anschlag in Gräfenhainichen – Die Folgen der Hassrhetorik

Zum Anschlag auf eine noch unbewohnte Flüchtlingsunterkunft in Gräfenhainichen erklären die Abgeordneten Henriette Quade und Uwe Loos: Mit Entsetzen hören wir von einem neuerlichen Anschlag auf eine noch unbewohnte Flüchtlingsunterkunft in Gräfenhainichen. Mit dem Anschlag wird sich mutmaßlich der Bezug der Räumlichkeiten verschieben, der bisher erbrachte Aufwand zur Herrichtung der Unterkunft ist zum Teil zunichte gemacht, erhebliche Mehraufwendungen werden die Folge sein. Das ist ein großes Ärgernis. Weiterlesen


Andreas Höppner

Betriebsräte der Stendaler Landbäckerei brauchen unsere Unterstützung

Der Frontalangriff der Geschäftsführung der Stendaler Landbäckerei auf den gesamten Betriebsrat verlangt nach öffentlichem Widerspruch. Dieses Unternehmen fällt schon seit vielen Jahren dadurch auf, dass ArbeitnehmerInnen ihre Rechte, zum Teil auch ihr Lohn vorenthalten werden. Der Inhaber lief nicht nur Sturm gegen den gesetzlichen Mindestlohn, er versuchte auch, diesen in seinem Unternehmen faktisch zu unterlaufen. Weiterlesen


Birke Bull

An Gemeinschaftsschulen können Schülerinnen und Schüler sehr gut und sehr erfolgreich lernen

Zu neuerlichen Erklärungen des Sekundarschullehrerverbandes und des Vorsitzenden der Arbeitsgruppe Bildung und Kultur der CDU-Landtagsfraktion bemerkt die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Birke Bull: Ganz abgesehen davon, dass offenbar immer gerne übersehen wird, dass wir nach wie vor beabsichtigen, Gemeinschaftsschulen auf freiwilliger Basis und nach demokratischen Entscheidungen der Schulgemeinschaften und der Schulträger einzuführen, ist es schlicht eine Ignoranz bisheriger Entwicklungen, dieser Schulform pauschal abzusprechen, dass dort erfolgreich gelernt werden kann. Das Profil... Weiterlesen