Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Rückblicke

Linke auf Sommertour 2018

Foto:  Sigrid Reinicke

Von Wahlkreisbüro Köthen (WKB KÖT)
Die parlamentarische Sommerpause des Landtages wurde von Linken-Abgeordneten zur gemeinsamen Sommertour genutzt, um in den Wahlkreisen Organisationen, Firmen und kulturelle Einrichtungen vor Ort zu besuchen. Gemeinsam unterwegs waren Christina Buchheim, Thomas Lippmann, Dagmar Zoschke und die Kreistags­fraktionsvorsitzende Bettina Kutz (alle DIE LINKE. ). 

Siehe HIER    

Rückblicke Kreisverband Anhalt-Bitterfeld

Antwort von Jan Korte (MdB) zu den Äußerungen von Thomas Engler

Jan Korte (MdB) antwortete auf die Kritik des SPD-Kreisvorsitzenden, Thomas Engler zu seinem Abstimmungsverhalten im Bundestag hinsichtlich der Einführung des Mindestlohns in der Postbranche (siehe Ausgabe der Mitteldeutschen Zeitung vom 7. Januar 2008). Weiterlesen


Brauchen wir in Köthen verlängerte Kita-Öffnungszeiten?

Nach Meinung der Verwaltung gibt es in Köthen dafür keinen Bedarf. Glauben Sie das? Ich bin der Meinung, es gibt sehr wohl einen Bedarf! Nicht dass man mich hier falsch versteht. Weiterlesen


Fraktionssitzung

Fraktionssitzung am Dienstag, 18. Dezember 2007 in Köthen Weiterlesen

Aktonstag in Wolfen-Nord am 27.03.2018

Gespräche mit Bürgern vor Ostern

Fotos: Sabine Künzel, Wolfgang Kutz

Mitglieder des OV Bitterfeld-Wolfen-Umland sprechen in Wolfen-Nord mit Bürger über die Lage in der Kommune und im Land.

Der Landesverband DIE LINKE. Sachsen-Anhalt verabschiedet sich für dieses Jahr. Er blickt auf ein ereignisreiches und spannendes Jahr zurück. Er wünscht allen ein Neues Jahr mit vollem Engagement und Tatkraft!
Wir wünschen erholsame Feiertage sowie ein gesundes und friedliches Jahr 2018.

Fotoansichten
Weitere Informationen

 

Gedenkveranstaltung in Bitterfeld-Wolfen zum 8. Mai 2016

zum Tag der Befreiung

Fotos: Jürgen Keil

Am 8. Mai 2016 erinnerte die Partei DIE LINKE. KV Anhalt-Bitterfeld und die Regionalgruppe Bitterfeld–Wolfen "RotFuchs“ - Förderverein e.V. auf dem Friedhof in Bitterfeld an den Tag der Befreiung des deutschen Volkes und der Völker Europas vom Faschismus. An diesem Tag gedachten wir der historischen Rolle der UdSSR und der alliierten Streitkräfte im Kampf gegen den Faschismus. Unser Gedenken galt den Millionen Kriegstoten der UdSSR und jenen Millionen Menschen die in Konzentrationslagern und Vernichtungslagern vergast, hingerichtet und zu Tode gequält wurden.
Am sowjetischen Ehrenmal für die gefallenen Soldaten fand eine Kranzniederlegung statt. Die  Gedenkrede hielt Klaus Fettig (DIE LINKE). Im Anschluss erfolgte die Ehrung der Ermordeten, da hielt Dagmar Zoschke (DIE LINKE.  MdL Sachsen-Anhalt) am Gedenkstein eine kurze Rede.

Kundgebung und Feier zum 1. Mai 2016 in Wolfen-Nord

Fotos: Jürgen Keil

Die diesjährige 1.-MAI-FEIER in WOLFEN-NORD (OT Wolfen, in Bitterfeld-Wolfen) fand im und am  Frauenzentrum, Fritz-Weineck-Straße, von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr statt. Der DGB organisierte diese Veranstaltung. In Weißandt-Gölzau (Ortsteil im Südlichen Anhalt) war die Partei DIE LINKE der Organisator der 1.-Mai-Veranstaltung. 
Die Hauptrede in Wolfen-Nord hielt Thomas Lippmann (Landesvorsitzender der Gewerkschaft GEW). DIE LINKE unterstützte mit einem Stand und auf andere Art und Weise die Kundgebung und die anschließende Feier.
Neben Informationsständen von Gewerkschaften, Parteien und Vereinen gab es Spiel und Spaß für Kinder und kulturelle Unterhaltung. Auch Marko Roye (OB-Kandidat der LINKEN für die Stadt Bitterfeld-Wolfen) war aktiv am Fest beteiligt. Die Versorgung mit Speisen und Getränken war vorhanden.

Sanktionen bei HARTZ IV und Sozialhilfe sofort abschaffen!

Unterstützerin Katja Kipping mit Inge Hannemann

Das Quorum für die Petition 46483 wurde erreicht.

"Arbeitslosengeld II - Abschaffung der Sanktionen und Leistungseinschränkungen (SGB II und SGB XII) vom 23.10.2013"  von Inge Hannemann

Ca. 50.000 Mitzeichner,    Aktueller Stand

Der 1. Schritt zur Abschaffung der Sanktionen wurde getan. Der Kampf muss weitergehen. Das Ziel "Schaffung eines sanktionsfreien Sozialsystems" kann nur gemeinsam erreicht werden.

Video (Ergebnis nach "10 Jahre Hartz IV - eine Schadensbilanz")